Aktuelles

+ Termine + Exkursionen + Veranstaltungen +

Liebe Mitglieder des Freundeskreises Albrechtsburg und des Dombau-Vereins Meißen, liebe Reisegäste,

wie Sie wissen, findet am 3. Oktober 2018, dem Tag der Deutschen Einheit, unsere traditionelle Herbst-Exkursion statt. Wieder haben wir kulturelle und kulinarische Erlebnisse versammelt. Diesmal geht es nach Wurzen und ins Wurzener Land. Wieder gibt es enge Beziehungen zu Meißen: Wurzen war die größte Stadt des Hochstifts Meißen, des Herrschaftsgebiet der Meißner Bischöfe, und vom 16. Jahrhundert bis 1818 Sitz der Stiftsregierung, die dieses Gebiet verwaltete. Das bis heute bestehende Domkapitel St. Marien zu Wurzen ist die Stiftung eines Meißner Bischofs. Und ganz aktuell: Zur Zeit ist in der Wenceslaikirche eine spannende kulturhistorische Ausstellung zu sehen, die unter der Überschrift „Mein Glaube! Meine Macht!“ dem Meißner Bischof Johann von Salhausen (1444-1518) gewidmet ist. Er war einer der bedeutendsten Bischöfe im Zeitalter vor der Reformation, wie zahlreiche Bücher, Urkunden und Bauwerke bezeugen – darunter das Bischofsschloss in Wurzen, Teile des Wurzener Doms und die Wenceslaikirche, in der die Ausstellung zu sehen ist. Unser Besuch ist die „Finissage“ der Ausstellung, die planmäßig am 3. Oktober schließt. Danach werden die kostbaren Leihgaben, darunter ein riesiges Chorbuch aus dem Meißner Dom (heute im Besitz der Vereinigten Domstifter in Naumburg), wieder an die Leihgeber zurückgeführt.

Das Wurzener Land der Bischöfe von Meißen umfasste zahlreiche Dörfer und Schlösser. Davon werden wir einige besichtigen. Unsere erste Station ist Schloss Thammenhain, seit 350 Jahren im Besitz der Familie von Schönberg. Hier empfangen uns Rüdiger Freiherr und Elisabeth Freifrau von Schönberg, die sich rührend um das im 19. Jahrhundert reich ausgeschmückte Schloss und den umliegenden Park kümmern. Thammenhain passt zu unserem Thema, weil hier 1444 Johann von Salhausen geboren wurde.

Weitere Stationen werden die kunsthistorisch bedeutsamen Schlösser Thallwitz und Nischwitz sein. Dort ist aber nur eine Außenbesichtigung möglich. Einen kleinen Schatz am Wegesrand finden wir in Wasewitz. Dort erhalten wir einen Einblick in die Dorfkirche mit ihrer spätgotischen Ausmalung. Die Wandgemälde wurden um 1500/10 durch Bischof Johann von Salhausen in Auftrag gegeben.

Nach dem Mittagessen in Wurzen erkunden wir die Bischofsstadt Wurzen. Stationen sind der Marktplatz, der Domplatz mit seinen Gebäuden, der Dom, das Schloss und schließlich die Stadtkirche St. Wenceslai. Die Führung durch den Wurzener Dom, auch in entlegene Winkel, übernimmt Pfarrer Alexander Wieckowski. Zum Abschluss unserer Reise werden wir die Ausstellung „Mein Glaube! Meine Macht!“ besichtigen. Ich werde die Führung übernehmen, und es wird Zeit sein, in Ruhe die Rauminszenierung und die Exponate zu genießen. Nach dem Abendessen geht es zurück nach Meißen.

Die Ausfahrt startet pünktlich um 8.00 Uhr auf dem Busbahnhof in Meißen. Mit der Rückkehr ist ca. 19.30-20.00 Uhr zu rechnen. Der Reisepreis beträgt 50,00 Euro; er wird im Bus eingesammelt. Im Reisepreis eingeschlossen sind Busfahrt, Führungen, das Mittagessen und das Abend-Picknick. Die Getränke zum Mittagessen sind selbst zu bezahlen. Wer sich schon angemeldet hat: Ihr Platz ist reserviert! Wir haben bereits ca. 35 Anmeldungen vorliegen, überwiegend von Teilnehmern der Frühjahrs-Exkursion. Wer noch einen Platz haben möchte, kann sich bis spätestens 15. September 2018 bei Maria Donath (Tel. 035204/40113, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Alle Anfragen nach dem 16. September richten Sie bitte an Matthias Donath (Tel. 03521/4920796, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Absagen von bereits gebuchten Plätzen sind nur möglich, wenn wir den Platz erneut vergeben können. Bleibt der Platz frei, werden wir Ihnen einen Anteil für die Busanmietung in Höhe von 30,00 Euro berechnen.

Ich grüße Sie herzlich, auch im Namen von Dr. André Thieme!

Dr. Matthias Donath, Vorsitzender des Dombau-Vereins Meißen

Newsletter

Jetzt anmelden:

Der Vorstand

Dr. Matthias Donath (Vorsitzender)
Domkantor Jörg Bräunig (stellvertr. Vorsitzender)
Reiner Hofmann (Schatzmeister)
Susanne Singer (Schriftführerin)
Dombaumeister i.R. Günter Donath

Kontakt

3521 / 45 24 90
3521 / 45 38 33
info@dombau-verein-meissen.de
Dombau-Verein Meißen e.V.
01662 Meißen, Domplatz 7

Auf unserer Webseite verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen Ok